NUSSKNACKER UND MAUSEKÖNIG

Tanztheater von Reiner Feistel
nach der Erzählung von E. T. A. Hoffmann
zur Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowski

 

Wie wunderbar ist es, auf einem Dachboden nach Schätzen und Kuriositäten zu stöbern! Und wie herrlich lässt sich zwischen dem knallbunten Spielzeug und schmucken Hüten die Realität vergessen. Marie liebt es, sich in Fantasiewelten zu träumen. Als dem schüchternen Mädchen eines Tages gemeinsam mit ihrem Bruder Fritz der Nussknacker in die Hände fällt, ahnt Marie nicht, dass dieses bizarre hölzerne, filigrane Männchen mit ihr eintauchen wird in sein Zauberland. Marie liebt ihren Nussknacker, der nicht nur ihr Freund ist, sondern sich sogar in einen echten Prinzen verwandelt. Es entspinnt sich das größte Abenteuer ihres Lebens — und wenn die fantastische Reise vorbei ist, wird für Marie nichts mehr so sein, wie es vorher war.

1816 veröffentlichte E. T. A. Hoffmann seine poetisch verspielte Erzählung voller Zauber-, Märchen- und Alptraumwesen: »Nussknacker und Mäusekönig«. Tanzdirektor Reiner Feistel erzählt eine eigene Version der populären Geschichte zur eingängigen Musik Tschaikowskys. Er befragt mit der Ulmer Tanzcompagnie das Menschenbild hinter den Figuren. Marie wird erwachsen und muss sich entscheiden: Möchte sie in einer Traumwelt leben oder in der Realität? Eines ist sicher: Am Ende wird ein großes Fest gefeiert!

 

Matinee Sonntag, 17. Oktober 2021, 11 Uhr, Großes Haus

Uraufführung Donnerstag, 21. Oktober 2021, 19.30 Uhr, Großes Haus

 

Musikalische Leitung Felix Bender
Inszenierung & Choreografie Reiner Feistel
Ausstattung Klaus Hellenstein

Termine

21/10/21 DO Großes Haus
19.30 / Uraufführung GH3
29/10/21 FR Großes Haus
20.00 GH1
31/10/21 SO Großes Haus
19.00 GH4
07/11/21 SO Großes Haus
19.00 GH2
alle

Kalender

Kalender