KUNST

von Yasmina Reza
Aus dem Französischen von Eugen Helmlé

 

Über Kunst lässt sich bekanntlich streiten, aber was ein monochromes Gemälde – weiß mit weißen Querstreifen – bei drei befreundeten Männern auslöst, damit hätte wohl keiner gerechnet. Nach Monaten des Liebäugelns investiert der Dermatologe Serge sein Erspartes in ein modernes Kunstwerk. Als er es voller Stolz seinem besten Freund Marc vorführt, reagiert dieser kaltschnäuzig mit Ablehnung und Hohn. Dass er das Ölgemälde sogar mit dem Titel »Scheiße« entwertet, verletzt den Kunstliebhaber zutiefst. Aber auch Marc ist auf hundertachtzig, diese Geldverschwendung kann er nicht tolerieren. Um in dem Konflikt zu vermitteln, haben sie mit ihrem Kumpel Yvan genau den Falschen ins Boot geholt. Denn dieser scheut jede Konfrontation und ist bereits maßlos mit seiner bevorstehenden Hochzeit sowie einem Jobwechsel – von der Textilbranche zur Papierbranche – überfordert. Gegenseitig schaukeln sich die drei Männer an der weißen Leinwand hoch. Differenzen, die seit Jahren unter der Oberfläche brodelten, werden nun unverblümt auf den Tisch geknallt.
Je ernster sich die drei psychologisch-fein herausgearbeiteten Hauptcharaktere nehmen, desto komischer wird das Szenarium für das Publikum. Mit dieser satirischen Dekonstruktion einer Männerfreundschaft gelingt der französischen Autorin Yamina Reza 1994 ein Welterfolg, der bisher in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurde.

 

Premiere Freitag, 13. Januar 2023, 19.30 Uhr, Großes Haus

Matinée Sonntag, 8. Januar 2023, 15.00 Uhr, Foyer

Öffentliche Bühnenprobe Samstag, 7. Januar 2023, 9.45 Uhr (Treffpunkt Bühnenpforte)

Altersempfehlung 12+

 

Die behördlichen Vorgaben für Ihren Theaterbesuch finden Sie hier.

Inszenierung & Choreografie Jasper Brandis
Ausstattung Maike Häber

Termine

07/01/23 SA Treffpunkt Bühnenpforte
Öffentliche Bühnenprobe: Kunst
09.45 / Workshop
08/01/23 SO Foyer
Matinée: Kunst
15.00 / Matinée
13/01/23 FR Großes Haus
19.30 / Premiere Prem-Abo
18/01/23 MI Großes Haus
20.00 Mi-Abo 2Mi-Abo 2+
alle

Kalender

Kalender