KÁTJA KABANOVÁ

Oper in drei Akten von Leoš Janáček
Libretto vom Komponisten nach Alexander Ostrowskis Schauspiel »Gewitter«
in tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Als Leoš Janáček 1919 mit der Arbeit an »Kátja Kabanová« beginnt, ist er bereits Mitte Sechzig. Seit dem Erfolg seiner »Jenůfa« feiert man ihn auch international als wohl wichtigsten tschechischen Opernkomponisten der Gegenwart. Sein neustes Werk soll nun auf einem russischen Drama basieren: Eine junge Frau zerbricht an den starren Prinzipien der sie umgebenden Gesellschaft und Moral – und auch an sich selbst. Leidenschaftliche Liebe findet sie nur außerhalb ihrer Ehe. Doch dieser Schritt kostet sie alles.

»Die Hauptfigur ist eine Frau von so sanftem Gemüt, dass eine leichte Brise sie schon davonwehen würde, geschweige denn der Sturm und das Gewitter, das über sie hereinbricht«, beschrieb Leoš Janáček seine »Kátja Kabanová«. Sein liebevolles Portrait der jungen Titelheldin ist auch ein Dokument der Verehrung des verheirateten Mittsechzigers für die unerreichbare, fast vierzig Jahre jüngere Kaufmannsgattin Kamila Stösslová.

Am Theater Ulm begann in den 1990er-Jahren die Weltkarriere von Angela Denoke. Nun gibt die Sopranistin hier ihr Debüt als Regisseurin, nachdem sie über viele Jahre selbst eine gefeierte Interpretin der Titelpartie war.

 

Workshop Donnerstag, 23. September 2021, 11 Uhr

Matinée Sonntag, 19. September 2021, 11 Uhr, Foyer

Premiere Donnerstag, 30. September 2021, 19.30 Uhr, Großes Haus

Musikalische Leitung Levente Török
Inszenierung Angela Denoke
Ausstattung Timo Dentler
Ausstattung Okarina Peter
Dramaturgie Benjamin Künzel
Choreinstudierung Hendrik Haas
Regieassistenz & Abendspielleitung Alma Gentile
Sprachcoaching Alena Leja
Studienleitung Michael Weiger
Musikalische Einstudierung Eunyoung Lee
Musikalische Einstudierung Giovanni Piana
Musikalische Einstudierung Vincenzo De Lucia
Inspizienz Felix Goldbeck
Soufflage Uta Gerdum
Mit
Vladislav Solodyagin (Savjol Dikoj) Markus Francke (Boris Grigorjevic) I Chiao Shih (Kabanicha) Girard Rhoden (Tichon Kabanov) Maria Rosendorfsky (Katerina) Joshua Spink (Vána Kudrjás) Eleonora Filipponi (Varvara) J. Emanuel Pichler (Kuligin / Ein Passant) Maria Wester (Glása) Eleonora Halbert (Feklusa)

Zusätzliche Rollen

Statisterie des Theaters Ulm
Opernchor des Theaters Ulm

Evelyne Zoller (Harfe)
Giovanni Piana (Harmonium)
Vincenzo De Lucia (Klavier)

Termine

30/09/21 DO Großes Haus
19.30 / Premiere GH2
03/10/21 SO Großes Haus
19.00 GH1
07/10/21 DO Großes Haus
20.00 GH3
16/10/21 SA Großes Haus
19.00 GH4
alle

Kalender

Kalender