La Cage aux Folles (Ein Käfig voller Narren)

LA CAGE AUX FOLLES (EIN KÄFIG VOLLER NARREN)

Musical in zwei Akten
Musik und Gesangstexte von Jerry Herman
Buch von Harvey Fierstein
Deutsch von Erika Gesell und Christian Severin

Georges liebt Albin — als den Mann an seiner Seite ebenso sehr wie als Star auf der Bühne seines Travestie-Clubs. Dort packt Albin als »Zaza« allabendlich seine innere Diva aus, die er auch im Privatleben nur mühsam im Zaum halten kann. In das ohnehin turbulente Leben des Paares bringt Georges' leiblicher Sohn Jean-Michel neue Komplikationen: Ausgerechnet in die Tochter des erzkonservativen Vorsitzenden der »Partei für Tradition, Familie und Moral« hat er sich verliebt. Ein formelles Zusammentreffen der Eltern scheint ebenso unausweichlich wie zum Scheitern verurteilt. Doch während Albin und Georges alle Hebel in Bewegung setzen, um sich als traditionelles Ehepaar zu inszenieren, ziehen sie die Biedermann-Familie unverhofft auf die bunte Seite des Lebens.
1973 kam in Paris mit Jean Poirets Theaterstück »Ein Käfig voller Narren« eine rasante Komödie über Familie, Beziehungen und den Alltag außergewöhnlicher Charaktere auf die Bühne. Den mehrfach erfolgreich verfilmten Stoff formte »Hello, Dolly!«-Autor Jerry Herman 1983 zu einem preisgekrönten Broadway-Hit, der mit Songs wie »Ich bin, was ich bin« Glamour auf die Theaterbühnen zaubert.

Altersempfehlung 12+

Matinée Sonntag, 10. November 2019, 11 Uhr, Großes Haus

Premiere Donnerstag, 21. November 2019, 20 Uhr, Großes Haus

Musikalische Leitung Levente Török
Musikalische Leitung Hendrik Haas (28.12.2019, 31.12.2019)
Inszenierung Jasper Brandis
Choreografie Reiner Feistel
Kostüme Petra Mollérus
Dramaturgie Christian Stolz
Regieassistenz & Abendspielleitung Joshua Taylor
Mit
Stephan Clemens (Georges) Markus Hottgenroth (Albin) Rudi Grieser (Jean-Michel) Alexandra Ostapenko (Anne) Gunther Nickles (Edouard Dindon) Tini Prüfert (Mme. Dindon) Björn Ingmar Böske (Jacob) Girard Rhoden (Francis / Mme. Renaud) J. Emanuel Pichler (Gofer / M. Renaud) Helen Willis (Jacqueline) Gaëtan Chailly (Marianne, die elfte Cagelle / Kellner bei Chez Jaqueline)

Zusätzliche Rollen

Tanztheatercompagnie des Theaters Ulm:
Luca Scaduto (Chantal)
Gabriel Mathéo Bellucci (Phädra)
Nora Paneva (Hannah)
Edoardo Dalfolco Neviani (Babydoll)
Yoh Ebihara (Geisha)
Seungah Park (Krankenschwester)
Maya Mayzel (Bayerngirl)
Alba Pérez González (Femme Fatal)
Magnum Phillipy (Marie Antoinette)
Carmen Vázquez Marfil (Zimmermädchen)

Opern- und Extrachor des Theaters Ulm
Das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm

Termine

21/11/19 DO Großes Haus
20.00 / Premiere Prem Abo
23/11/19 SA Großes Haus
19.00 S1 Abo
01/12/19 SO Großes Haus
19.00 So Abo ESo Abo
05/12/19 DO Großes Haus
20.00 Do Abo
alle

Kalender

Kalender