Cinderellas Schuhe

CINDERELLAS SCHUHE

Kinderstück von Mike Kenny
Deutsch von Andreas Jandl

In einem Berg von Schuhen sitzt Imelda Plaudertasche und ihr Telefon steht kaum still. Ein Anruf genügt und die ältere Dame kommt zu Besuch und gibt Geschichten zum Besten. Manchmal schmeißt Imelda dabei etwas durcheinander, döst ein oder vergisst das Ende – aber das ist nicht schlimm, denn damit weiß die chaotische und liebenswerte Erzählerin umzugehen. Was aus Cinderellas Schuhen geworden ist, das weiß Imelda aber ganz genau. Deren gläserne Pantoffeln gelangten nämlich vor langer Zeit zur Schusterstocher Eldamina und brachten Glück und Wohlstand. Denn Eldamina tanzte in den Schuhen anmutiger als alle anderen. Doch Neid und Missgunst führen zum Verlust der Schuhe, und damit schwindet auch das Glück. Die leidenschaftliche Tänzerin Eldamina muss sich auf eine Reise begeben, um Liebe und Versöhnung wiederzuerlangen.

Altersempfehlung 4+

Premiere Sonntag, 30. September 2018, 15 Uhr, Oberey Foyer des Theaters Ulm

Dauer 45 Minuten

 

InszenierungMartin Borowski
AusstattungSusanne Harnisch
Choreografische MitarbeitGaëtan Chailly
DramaturgieStefan Herfurth
Regieassistenz & AbendspielleitungDeborah Krönung
Regieassistenz & AbendspielleitungLuise Rebekka Hillebrand
RegieassistenzCorinna Merker
Mit
Christel Mayr (Imelda Plaudertasche)

Pressestimmen

" Christel Mayr, Spezialistin der clownesken Pantomime, ist als leicht chaotische Geschichtenerzählerin Imelda Plaudertasche ganz in ihrem Element, wenn sie in dem Ein-Personen-Stück zwischen jeder Menge Lederkoffern erzählt und tanzt. Martin Borowskis Inszenierung beobachtet mit liebevoll-kindlichem Blick, ganz leise und frei von auch nur der geringsten Spur von Bedrohlichem. "

Dagmar Hub // Neu-Ulmer Zeitung

"Christel Mayr verschiebt Pappfiguren, öffnet Türen, lässt es schneien. Auf der Suche nach den Schuhen tauscht sie sogar in einem großen Koffer-See ab. Zwischendurch müssen immer wieder die Schuhe gebändigt werden, die als eigenwillige Persönlichkeiten durch die Gegend stapfen und Imelda auf Trab halten. Mayr tanzt und erzählt dazu so, dass den Kindern der Mund offenstehen bleibt. "

Christina Kirsch // Südwest Presse

Termine

02/12/18SOOberes Foyer
17.00
ausverkauft
23/12/18SOOberes Foyer
11.00
ausverkauft
29/01/19DIOberes Foyer
17.00
02/02/19SAOberes Foyer
16.00
zum letzten Mal

Kalender

Kalender