Perseus

PERSEUS

Neu erzählt nach dem griechischen Mythos
Bürgerbühne Cross-Over


Perseus ist ein junger Mann, der seine Wurzeln nicht kennt. Seiner Mutter wurde er früh entrissen und sein Vater ist der unerreichbare Zeus. Als halber Mensch und halber Gott sucht er nach seinem Platz in der Welt, denn die Thronfolge von Argos blieb ihm aufgrund eines Hinterhaltes verwehrt. Mit Unterstützung der Götter, mythischer Wesen und Naturkräften lernt er seine besonderen Fähigkeiten zu nutzen und tritt mit Intelligenz und List gegen die selbstherrlichen Machthaber von Argos und Seriphos an. Im Laufe seines Abenteuers wird er zum Helden.

Die Bürgerbühne Cross-Over entwickelt unter der Leitung von Gaëtan Chailly und Stephanie Pardula dieses Stück mit dem Oberthema »Mensch, Natur und Zusammenleben«. Der Mythos des Perseus bildet verschobene Machtverhältnisse in einer fiktiven Welt ab, die von gierigen Monarchen bestimmt wird. Perseus steht als Hoffnungsträger für den Kontakt zur Natur und den Glauben daran, das Gleichgewicht in der Welt wieder herzustellen. Das Publikum erwartet die bildgewaltige Welt der Antike mit ihren kuriosen Figuren und fantastischen Landschaften.


Premiere

Donnerstag, 4. Juli 2024, 19.30 Uhr, Podium

Altersfreigabe 14+

Stephanie Pardula
Ausstattung Maike Häber
Licht Kai Pflüger
Mauris Apolloni
Michl Zechendorff
Dramaturgie Christian Stolz
Regieassistenz / Abendspielleitung / Inspizienz / Soufflage Jakob Gschwind
Helena Pavlopoulos

Mit

Susanne Dunst, Karin Dutschmann, Angelika Glemser, Liangwen He, Viki Köszegi, Ulrike Maier, Antje Mayer, Jonathan Shriram, Dieter Sorsche, Jill Steingrüber-Jüngst

Termine

04/07/24 DO Podium
19.30 / Premiere
07/07/24 SO Podium
19.30
09/07/24 DI Podium
19.30
12/07/24 FR Podium
19.30

Kalender

Kalender