4. PHILHARMONISCHES KONZERT 2023

Ottorino Respighi Fontane di Roma
Erich Wolfgang Korngold Violinkonzert, D-Dur, op. 35
Robert Schumann 3. Sinfonie, Es-Dur, op. 97 – »Rheinische«

 

Mit seinen »Fontane di Roma« (»Die Brunnen Roms«) macht Ottorino Respighi 1917 international auf sich aufmerksam. Er ist kein ›Neutöner‹ des frühen 20. Jahrhunderts, sondern beschäftigt sich viel mit Alter Musik und sucht nach einer Synthese traditioneller Ästhetik mit den Klangwelten seiner Zeit. Mit seiner Vorliebe für naturalistische Tonmalerei nimmt er die Zuhörer mit auf einen Spaziergang durch Rom – von der Valle Giulia, vorbei am Trevibrunnen bis hin zum Brunnen der Villa Medici in der Abenddämmerung.

Auch ein Erich Wolfgang Korngold scheint musikalisch immer wieder ›aus seiner Zeit gefallen‹. Der Wiener Komponist fühlt sich Zeit seines Lebens trotz expressiver Ausflüge romantischen Idealen verpflichtet. Im amerikanischen Exil schreibt er am Ende des Zweiten Weltkriegs ein Violinkonzert, das so mitreißend melodisch und entwaffnend durch den Konzertsaal hallt, dass man aus dem Staunen nicht herauskommt.

Mit Robert Schumanns »3. Sinfonie«, die »Rheinische«, gehen die Philharmoniker dann akustisch wirklich ins 19. Jahrhundert zurück und im übertragenen Sinne auch wieder ans Wasser. 1850 tritt Schumann seine Anstellung in Düsseldorf an und setzt seinen Plan einer wegweisenden Sinfonie in Es-Dur in die Tat um. Bis dieser sinfonische Geniestreich jemals (wenn überhaupt) von den Konzertspielplänen verschwindet, fließt wohl noch viel Wasser den Rhein hinab.

 

Termin Dienstag, 18. April 2023, 20.00 Uhr, CCU

Matinée Sonntag, 12. März 2023, 11.00 Uhr, Foyer 

 

Das Leitmotiv aller Philharmonischen Konzerte dieser Spielzeit lautet »Wasser«. Daher möchte das Philharmonische Orchester mit jedem Konzert eine Organisation unterstützen, die sich mit guten Ideen, technischem Wissen und großem persönlichem Engagement dafür einsetzen, das Leben vieler Menschen im Hinblick auf Wasser zu erleichtern oder sogar zu retten.
Seit 2010 gibt es die Regionalgruppe Ulm/Neu-Ulm der Ingenieure ohne Grenzen. Ihre Arbeit beschreiben sie wie folgt: »Mit unserer Arbeit wollen wir Prozesse anstoßen, die die Lebensbedingungen der Menschen in sogenannten Ländern des globalen Südens nachhaltig verbessern. In enger Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung führen wir angepasste Technologien ein, die den Menschen die Möglichkeit der persönlichen Weiterentwicklung geben und langfristig Beschäftigungsperspektiven schaffen. Dadurch dass wir vor Ort auch strukturelle Veränderungen einleiten und begleiten, umfasst unsere Arbeit sowohl technische als auch nicht-technische Aufgaben. Bei allen Projekten steht immer auch der Wissenstransfer und die Ausbildung der Bevölkerung im Vordergrund. Was für uns die Arbeit besonders bereichert, ist natürlich auch der interkulturelle Austausch, der durch den engen Kontakt mit den Menschen vor Ort entsteht.«
Das aktuelle Projekt liegt in Munyu im zentralen Hochland Kenias in der Nähe der Hauptstadt Nairobi. In der schnell wachsenden Region fehlt es an guten und nachhaltigen Wasser- und Abfallkonzepten, das Trinkwasser ist knapp oder verschmutzt, der anfallende Müll wird offen verbrannt. 
Beim »4. Philharmonischen Konzert« unterstützt das Philharmonische Orchester und der Opernchor diese wichtige Arbeit mit einer Spende. Weitere Informationen und die Möglichkeit, zu spenden finden Sie unter: https://www.ingenieure-ohne-grenzen.org/de/mitmachen/regionalgruppe-ulm
Damit wir sehen können, wieviel Unterstützung durch unser Publikum geleistet wurde, möchten wir Sie bitten, Ihre Zuwendung unter dem Stichwort »Philharmonische Konzerte Ulm« zu tätigen.
Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und freuen uns, mit Ihnen gemeinsam in die unterschiedlichen »Wasserwelten« einzutauchen.

Ingenieure.png

Musikalische Leitung GMD Felix Bender
Inspizienz Oliver Eisenmenger

Weitere Mitwirkende

Das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm

Termine

18/04/23 DI CCU
20.00 Konzert-Abo

Kalender

Kalender