2. Philharmonisches Konzert
Dieses Stück wurde in der Spielzeit 2018/19 gespielt.

2. PHILHARMONISCHES KONZERT

Leonard Bernstein
Sinfonische Tänze zu »West Side Story«


Leonard Bernstein
Serenade nach Platons »Symposium« (Violinkonzert)


Aaron Copland
3. Sinfonie

Leonard Bernstein zählt zweifellos zu den musikalischen Genies des 20. Jahrhunderts: Er galt nicht nur als erstklassiger Pianist, gefeierter Dirigent und unermüdlicher Musikvermittler, sondern auch als Komponist, der sich der Sinfonik und Kammermusik mit derselben Ernsthaftigkeit widmete wie der Oper, der Operette und dem Broadway-Musical.
Genau dieses Verständnis des Grenzenlosen pflegte Bernstein, indem er seine Musicals für den Konzertsaal sinfonisch auflud. Die »Sinfonischen Tänze« sind weit mehr als ein orchestrales Potpourri aus der »West Side Story«, sie verblüffen vielmehr durch ihren spielerisch brillanten Umgang mit den berühmten Themen. Und während sich die »Serenade« von 1954 – eine geistreiche musikalische ›Würdigung‹ des Gottes Eros – als verstecktes Violinkonzert entpuppt, macht Coplands »3. Sinfonie« deutlich, weshalb Bernstein die Musik seines väterlichen Freundes so sehr liebte.

Galerie

Weitere Mitwirkende

Das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm