1. PHILHARMONISCHES KONZERT

Ottorino Respighi: »Belfagor«-Ouvertüre
William Walton: Violakonzert
Ludwig van Beethoven: 7. Sinfonie, A-Dur, op. 92

 

Richard Wagner bezeichnete sie einst als »Apotheose des Tanzes«: die »7. Sinfonie« von Ludwig van Beethoven. Und tatsächlich kommt das 1813 uraufgeführte Meisterwerk ungewöhnlich tänzerisch daher. Wirbelnde Motorik, gemessene Schreittänze, kühne Rhythmen und final der unnachgiebig vorwärts drängende Gestus des letzten Satzes – das kann einen nur von den Sitzen fegen.

Doch zuvor kommen Ottorino Respighi und William Walton zu Wort. Respighi kennt das Konzertpublikum hauptsächlich durch die »Römische Trilogie«, doch der italienische Klangzauberer hat ein wesentlich breiteres Oeuvre hinterlassen. Von der Kraft seiner Opern zeugt beispielsweise die Ouvertüre »Belfagor«. Es handelt sich um eine kompakte Konzertouvertüre, die Respighi auf Basis seiner gleichnamigen Oper erstellte: Brillant, komödiantisch und auch ein wenig diabolisch jagt sie über den Hörer hinweg.

William Waltons »Violakonzert« aus dem Jahr 1929 bildet das emotionale Zentrum des Abends. Es ist das erste Solokonzert für dieses Instrument im 20. Jahrhundert und bietet eine originelle Ausdruckspalette von spätromantischer Nostalgie bis hin zur jazzigen Energetik der Moderne. Für diese Trouvaille kommt Starbratscher Nils Mönkemeyer nach Ulm. Er, der sonst ebenso in Amsterdam, München oder Tokio spielt, macht im Oktober eine Zwischenstation an der Donau.

 

Termine
Samstag 09. Oktober 2021, 19 Uhr, Großes Haus
Sonntag, 10. Oktober 2021, 20 Uhr, Großes Haus

Matinée Sonntag, 03. Oktober 2021, 11 Uhr, Foyer

 

Die behördlichen Vorgaben für Ihren Theaterbesuch finden Sie hier.

Viola Nils Mönkemeyer

Weitere Mitwirkende

Das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm

 

Termine

09/10/21 SA Großes Haus
19.00 / Philharmonisches Konzert
10/10/21 SO Großes Haus
20.00 / Philharmonisches Konzert

Kalender

Kalender