Elke Kottmair

Elke Kottmair wurde in Augsburg geboren und studierte an der Hochschule für Musik Würzburg bei Frau Prof. Ingeborg Hallstein sowie an der Hochschule für Musik und Theater Rostock bei Heidrun Vetter und schloss ihr Studium 1999 mit dem Meisterklassendiplom ab, seither wird sie von Elizabeth Richards stimmlich betreut.

Gastverträge für Opern-, Operetten- und Musicalproduktionen führten sie an verschiedene Bühnen in Augsburg, Baden bei Wien, Berlin, Frankfurt, München, Rostock, an das Staatstheater Cottbus und die Oper Halle.

Von 2004 bis 2016 zählte die Sopranistin zum festen Solistenensemble der Staatsoperette Dresden und stand dort in fast 50 Partien auf der Bühne, u.a. als Hanna Glawari in „Die lustige Witwe“ (Lehár), Kurfürstin Marie in „Der Vogelhändler“ (Zeller), Erste Dame in „Die Zauberflöte“ (Mozart), Micaela in „Carmen“ (Bizet), Kathinka in „Die verkaufte Braut“ (Smetana), Bäckerin/ ältere Schwester in „Das Märchen vom Zaren Saltan“ Rimsky- Korsakov), Gräfin in „Der Carneval in Rom“ (Strauss), Donna Irene in „Das Spitzentuch der Königin“ (Strauss), Frau von Adami in „Cagliostro in Wien“(Strauss), Laura in „Der Bettelstudent“ (Millöcker), Dolly Levi in „Hello, Dolly“ (Herman), Kate in “ Kiss me, Kate“ (Porter), Reno Sweeney in „Anything goes“ (Porter), Gitta in „Pardon my English“(Gershwin), in den Titelpartien der Operetten „Die schöne Helena“ (Offenbach), „Giuditta“ (Lehár) und „Die Großherzogin von Gerolstein“ (Offenbach), sowie als Herzogin von Florenz in der europäischen szenischen Erstaufführung von „Viel Lärm um Liebe“ (Weill) und Anna I und Anna II in „Die sieben Todsünden“ (Weill).

Rundfunkproduktionen mit dem WDR, NDR, MDR, BR und Deutschlandradio Kultur und die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie u.a. Hartmut Froschauer, Stefan Klingele, Howard Griffiths, Ernst Theis, Andreas Schüller, sowie diverse CD-Aufnahmen stellen ein weiteres Aufgabenfeld dar. Ihre rege Konzerttätigkeit (u.a. Philharmonie Essen, Philharmonie Köln, Philharmonie Hannover, Gasteig München, Alte Oper Frankfurt, Brucknerhaus Linz,

Mozartfest Würzburg, Dresdner Musikfestspiele und Kurt Weill Festival Dessau) führte und führt sie durch Europa, Asien und die USA und ihre enorme künstlerische Bandbreite lässt sie auch im Chanson- und Kabarettbereich große Erfolge verbuchen. Aktuell belegt die Sopranistin am Leopold- Mozart- Zentrum der Universität Augsburg berufsbegleitend den Aufbaustudiengang Master Musikvermittlung/ Konzertpädagogik.

Elke Kottmair ist Preisträgerin des Bundeswettbewerbs Gesang und des Internationalen Robert-Stolz-Wettbewerbs.

In der aktuellen Spielzeit gastiert sie erstmals am Theater Augsburg als Barbara Fugger in der Musical- Uraufführung „Herz aus Gold“, in der kommenden Spielzeit an der Staatsoperette Dresden ist sie wieder als Josepha Vogelhuber in „Im Weißen Rössl“ zu sehen. Im Oktober  folgt ihr Debüt an der Semperoper Dresden als Alisa in „Lucia di Lammermoor“.