Charlotte Van Kerckhoven

Charlotte Van Kerckhoven wurde 1979 in Köln geboren und studierte Philosophie und Neuere deutsche Literatur in Bonn und Dresden sowie Regie an der Bayerischen Theaterakademie „August Everding” in München. Vor und nach ihrem Studium assistierte sie u.a. am TiF in Dresden und am schauspielfrankfurt. Am Bayerischen Staatsschauspiel war sie von 2006 bis 2008 als Regieassistentin engagiert und assistierte u.a. bei Tina Lanik und Martin Kušej. Am Schauspielhaus Bochum war sie Mitarbeiterin von Kristo Šagor bei dem Spielzeitprojekt „Neue Heimat”. Sie inszenierte u.a. „Die Wawuschels mit den grünen Haaren“ im Marstall des Residenztheaters München, „Nostalgie 2175“ am Schauspielhaus Bochum.
Seit der Spielzeit 2015/2016 leitete sie gemeinsam mit Grit Asperger das Junge Theater KASCHLUPP!, die Kinder- und Jugendsparte des Landestheaters Detmold. Dort inszenierte sie u.a. „Der Junge mit dem Koffer“, „WiLd!“ und „Werther“ am Jungen Theater KASCHLUPP! und „Raus aus dem Swimmingpool, rein in mein Haifischbecken“ am Landestheater Detmold.

Seit der Spielzeit 2018/2019 ist Charlotte Van Kerckhoven Teil des Leitungsteams des Jungen Theater Ulms und wird „Judas“ im Ulmer Münster und „Jihad Baby!“ am Theater Ulm inszenieren.