Sibylle Schleicher

Sibylle Schleicher wurde 1960 in der Steiermark als dreizehntes von vierzehn Kindern geboren. 1978 Matura in Hartberg/ Steiermark. Nach einem einjährigen USA-Aufenthalt (Minnesota) absolvierte sie ihr Schauspiel-studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz. Festengagements und Gastverträge führten sie unter anderem an Bühnen in Graz, Darmstadt, Wunsiedel, Bielefeld, Kiel, Mannheim, Heidelberg und Berlin.

Von 2001 bis 2015 war sie am Theater Ulm engagiert. Seitdem ist sie als freischaffende Schriftstellerin, Schauspielerin und Regisseurin ebenfalls hauptsächlich in Ulm am Theater, am Dokumentationszentrum, im Literatursalon Ulm und an der Universität Ulm, tätig.  

Als Autorin verfasst sie Gedichte, Prosatexte und Hörspiele. Die Adaption ihres Romanerstlings »Das schneeverbrannte Dorf« wurde in der Spielzeit 2017/18 am Theater Ulm uraufgeführt. Ihr zweiter Roman »Der Mann mit dem Saxofon« erschien 2017.

Sibylle Schleicher lebt mit ihrem Mann in Nersingen, in der Nähe von Ulm, ist Mitglied des Österreichischen P.E.N.-Club und der IG Autorinnen Autoren/Wien. Sie erhielt den Peter Klein Literaturpreis der Stadt Aachen für den Roman »Das schneeverbrannte Dorf« (Haymon).

Website: www.sibylleschleicher.de