Okarina Peter

Okarina Peter studierte Bühnen- und Kostümbild an der Kunstakademie Düsseldorf bei Professor Karl Kneidl, dessen Meisterschülerin sie wurde. Parallel zu ihrem Studium assistierte sie u.a. bei Produktionen mit Dimiter Gotscheff und Peter Zadek. 

Seit 1999 arbeitet sie im Team mit Timo Dentler als Bühnen- und Kostümbildner an internationalen Häusern, wie der Semperoper Dresden, der Staatsoper Stuttgart, der Volksoper Wien, der Oper Graz, dem Schauspielhaus Zürich, der Staatsoper Hannover, dem Staatstheater Nürnberg, der Oper Bonn, dem Staatstheater am Gärtnerplatz und den Bregenzer Festspielen.

Unter der Regie von Peter Konwitschny entstanden u.a. die Ausstattungen für »Lady Macbeth von Mzensk« an der Königlichen Oper Kopenhagen, »Idomeneo« am Theater Heidelberg und »Boris Godunov« am Opernhaus Göteborg. Für »Le Vieux juif blonde« in der Regie von Volker Schlöndorff entwarf er Bühnenbild und Kostüme am Théâtre des Mathurins in Paris.

Zuletzt entstand zusammen mit Timo Dentler die Gesamtausstattung zu »Die Walküre« als Beginn des Ring-Zyklus am Theater Klagenfurt und »Kátja Kabanová« in der Regie von Angela Denoke am Theater Ulm. 

Zukünftige Projekte führen sie an das Staatstheater Nürnberg (Trovatore) und erneut an die Volksoper Wien (Boris Godunov) beide Projekte in der Regie von Peter Konwitschny.

 2009, 2011,2013 und 2016 wurde Okarina Peter von der »Fachzeitschrift Opernwelt« als beste Bühnenbildnerin und 2011 sowie 2016 als beste Kostümbildnerin des Jahres nominiert.

Mitwirkend in:
Mitwirkend in: