Martin Borowski

Martin Borowski, geboren 1979 in Danzig (Polen), ist in Hamburg aufgewachsen. Nach dem Abitur und dem Zivildienst versuchte er sich zunächst an einem BWL-Studium in Osnabrück, kehrte diesem jedoch bald den Rücken und zog nach Bayreuth. Dort studierte er Theaterwissenschaft mit besonderer Berücksichtigung des Musiktheaters im Hauptfach und Neueste Geschichte und Soziologie in den Nebenfächern.


Während des Studiums fing er an, als Regieassistent in Hamburg zu arbeiten; zunächst am Altonaer Theater, dann an den Hamburger Kammerspielen und schließlich am Ohnsorg Theater. Er assistierte unter anderem Axel Schneider, Johannes Kaetzler, Ottokar Runze und Frank Grupe.

 Außerdem beteiligte er sich an diversen studentischen Theater- und Filmprojekten und Abschlussarbeiten. In Bayreuth inszenierte er für das Internationale Theater-Atelier „Die Zofen“ von Jean Genet.


Von 2011 bis 2015 war er am Theater Ulm unter Andreas von Studnitz als Regieassistent im Schauspiel beschäftigt. Daneben engagierte er sich in der Kinder- und Jugendarbeit des Theaters und wurde mit Regiearbeiten betraut. Seit der Spielzeit 2015/2016 fungierte Martin Borowski als Leiter des Jungen Forums und der Theaterpädagogik am Theater Ulm.

Unter der Intendanz von Kay Metzger (seit der Spielzeit 2018/2019) leitet er zusammen mit Charlotte Van Kerckhoven weiterhin die Theaterpädagogik und das Junge Theater Ulm. 

 

Inszenierungen am Theater Ulm

Spam! (Jugendclub Schauspiel)
Spielt Euch ... Peer Gynt
Bartsch, Kindermörder
Spielt Euch ... den Struwwelpeter
Fürchtet Euch (nicht)
Spielt Euch ... antik
Der Zauberer von Oz
Pinocchio
Don Quijote (Jugendclub Schauspiel)
Mädchen wie die
Cinderellas Schuhe (2018/2019)
Das Tierreich (2018/2019)