Jannik Graf

Jannik Graf wurde 1995 in Hamburg geboren und studierte zunächst Theater- und Kunstwissenschaft an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Bevor er 2018 sein Regiestudium an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg aufnahm, inszenierte er bereits als freier Regisseur und Autor erste eigene Stücke, sowie Adaptionen klassischer Texte in multimedialen Formaten, die Videokunst und Theater verschränken. Es folgten im Laufe seines Studiums mehrere Kurzfilmarbeiten, eine Animationsfilmreihe, sowie die recherchebasierte Stückentwicklung »ABSOLUT SCHÖN« und eine Inszenierung von Sibylle Bergs »Wonderland Ave.

In der Spielzeit 2021/22 schloss er mit seiner eigenen E.T.A. Hoffmann-Adaption »Nathanael« am Schauspiel Stuttgart sein Studium ab. Die erfolgreiche Zusammenarbeit der drei letztgenannten Arbeiten mit Bühnen- und Kostümbildnerin Constanze Müller und Schauspieler/Musikerin Dominik Tippelt/Margarethe Zucker setzt er in der Spielzeit 2022/23 mit der Produktion von Anne Leppers »Seymour« am Theater Ulm fort.

Mitwirkend in:
Mitwirkend in: