Friedemann Johannes Wieland

1991 – 1995
Kirchenmusikstudium in Esslingen.
1995/1996
Assistent des Landeskirchenmusikdirektors der Württembergischen Landeskirche.
1997 – 1999
Kirchenmusik-Aufbaustudium an der Staatlichen Musikhochschule Lübeck.
1998 – 2000
Chordirektor der Eutiner Festspiele.
2000/2001
EXPO-Kantor an der Stadtkirche Celle, anschließend Kirchenmusiker an St. Michaelis Fallersleben.
Dirigierstudien und Meisterkurse u.a. bei Helmuth Rilling, Friederike Woebcken, Eric Ericsson und Hermann Max.
2001 – 2009
Kreiskantor an St. Marien Rendsburg.
2004 – 2009
1. Vorsitzender des Nordelbischen Kirchenchorverbandes. Rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland, verschiedene Rundfunkaufzeichnungen.
Kompositionen erschienen im Carus-Verlag, im Strube-Verlag und in der Edition NEKV.
seit Januar 2010
Erster Organist und Kantor am Ulmer Münster.