Christina Fry

Christina Fry gab ihren ersten Musik-Abend vor über 25 Jahren, zusammen mit Axel Prahl.
Kurz danach gewann sie, zeitgleich mit Max Raabe, den ersten Preis beim »Bundeswettbewerb für Gesang« in Berlin und wurde direkt vom Stuttgarter Ballett engagiert.
Nach »Return to the Forbidden Planet« (Gloria) an der Volksbühne in Berlin, ging es für die gebürtige Britin zum Londoner Westend. Dort spielte sie die Dusty Springfield in »Only the Lonely« am Piccadilly Theatre. Es folgte eine Serie von Uraufführungen, darunter »The Fix« am Donmar Warehouse, Regie führte der Oscar-Preisträger Sam Mendes.
Am Apollo Theater, Shaftesbury Avenue, zeigte Christina Fry ihre Vielseitigkeit, indem sie in »Personals« (von den „Friends“-Autoren Krane and Kaufman) in 8 verschiedene Rollen schlüpfte.

Vor einigen Jahren kehrte der Star des Londoner Westend nach Deutschland zurück und spielte Hildy in »On the Town« an der Kieler Oper. Seit 2015 spielt sie, seit der Uraufführung, »Die Gala Nacht der Stars«, Edith Piaf und Zarah Leander sowie bei dem Musical-Comedy-Trio »Ladies GoDiva«. 2018 war Sie in der Rolle der »Justice« in der Deutschen Erstaufführung von »Rock of Ages« in Ulm zu sehen.
Christina Fry ist auf vielen Original-Cast-Recordings zu hören. Sie ist auch eine gefragte Sprecherin und steht regelmäßig vor der Kamera.

Zu sehen in:
Zu sehen in: