Christian von Götz

Christian von Götz, geboren in Lübeck und ausgebildet in Wien und Berlin, ist Opernregisseur und gilt auch als Spezialist für unkonventionelles Musical und Operette. Sein Studium der Fächer Regie und Musiktheaterregie absolvierte er an der Hochschule für Musik und Theater in Wien und an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Inszenierungen führten ihn u.a. an die Komische Oper Berlin, die Hamburgischen Staatsoper, das Gärtnerplatztheater München, die Royal Opera Kopenhagen, an die Opernhäuser in Lissabon und Odessa sowie zum Edinburgh International Festival. Mehrfach wurde er bei den Kritiker-Umfragen der Fachzeitschrift Opernwelt in der Kategorie »Beste Inszenierung« nominiert. 

Als Mitbegründer wurde er mit dem Ensemble »Musikdebatte Köln«, das aktuelle interkulturelle Themen auf die Opernbühne bringt, 2014 als »Nachwuchskünstler des Jahres« nominiert. Die bei WERGO auf DVD erschienene Aufzeichnung seiner Produktion »Bluthochzeit« war »DVD des Monats« in »Die deutsche Bühne«. In der Spielzeit 2018/19 wird Christian von Götz neben Engagements u. a. an der Oper Leipzig und der Oper Köln zum ersten Mal in Ulm inszenieren.

Mitwirkend in:
Mitwirkend in: