AKTUELLES

AUSSTELLUNG: LUCA SCADUTO PRÄSENTIERT FOTOGRAFIEN DES TANZENSEMBLES

»Von Sensibiltät und artistischen Höchstleistungen« 
Luca Scaduto präsentiert Fotografien des Tanzensembles

Wenn am 18. April 2019 »Das kalte Herz« Premiere im Theater Ulm feiern wird, präsentiert sich ein Mitglied des Tanztheaterensembles dem Publikum von einer bisher unbekannten Seite: Tänzer Luca Scaduto hat den Probenprozess des neuen Tanzabends von Reiner Feistel fotografisch begleitet und in eindrucksvollen Bildern festgehalten. Pünktlich zur Premiere werden seine Fotografien in einer Ausstellung im Foyer des Theaters Ulm ausgestellt. 

Die Bühne gilt im Theater als »heiliger Ort«, auf den sich bestimmte Bräuche und Gepflogenheiten beziehen. Etwas von dieser besonderen Atmosphäre haben auch die Probebühnen: Es sind Räume, in denen Kunst erarbeitet wird, konzentriert und mit hohem emotionalen und physischen Einsatz. Und sie sind daher auch Schutzräume: Betreten nicht erlaubt für Außenstehende. Zu intim ist das Arbeitsgeschehen, zu sensibel die Momente, in denen die nächste Inszenierung, die nächste Choreografie entsteht. Und dass, außer zu bestimmten Terminen, in diesen Räumen bei Proben fotografiert wird, ist selten. Das gilt besonders für das Tanztheater, wenn alle Mitglieder der Compagnie bei den Proben in artistischen Höchstleistungen an ihre Grenzen gehen … Da der Fotograf allerdings ein Kollege und Mittänzer ist, haben Tanztheaterdirektor Reiner Feistel und seine Tänzerinnen und Tänzer eine Ausnahme gemacht: Luca Scaduto durfte bei den Proben zu »Das kalte Herz« auch mit seiner Kamera dabeisein - seine eindrucksvolle Serie von Aufnahmen während des Entstehungsprozesses des neuen Tanzabends lässt den Betrachter teilhaben am Trainingsgeschehen und der choreografischen Detailarbeit.

Die Vernissage zur Ausstellung findet im Anschluss an die Premiere am 18. April statt.