VIS-À-VIS ZU »JEDERMANN«

Kirche und Theater – Religion und Literatur
Ein Gespräch zum »Jedermann« in Wiblingen

 

Mit seinem »Jedermann« als »Spiel vom Sterben des reichen Mannes« knüpft Hugo von Hofmannsthal an die Tradition mittelalterlicher Mysterienspiele an. Mit unserem Gespräch bieten wir eine Einführung in das Werk und seine Inszenierung mit Hintergründen und theologischen Perspektiven.

 

Termin Freitag, 24. Juni 2022, 19.30 Uhr, Saal von St. Michael zu den Wengen

 

Veranstalter:
keb Katholische Erwachsenenbildung
Ulm-Alb-Donau
in Zusammenarbeit mit dem Theater Ulm

Theologe, Universität Augsburg Prof. Georg Langenhorst
Intendant des Theaters Ulm Kay Metzger
Chefdramaturg des Theaters Ulm Dr. Christian Katzschmann
Darsteller des Jedermann Markus Hottgenroth
Moderation, keb Dr. Oliver Schütz