BÜRGERBÜHNE MUSIKTHEATER 15-25

Wir machen Operette – und zwar mit jungen Darstellern, die Spaß am Singen haben oder zumindest den Mut beweisen, sich dieser Herausforderung zu stellen. Ein gesungenes »Ich liebe dich!« wirkt anders als ein gesprochenes. Und wenn weder klare Worte noch Gesang ausreichen, um den Emotionen Luft zu machen, saust der operettige Unsinn durchaus mal ins ungeübte Tanzbein. Operette an sich ist schon sehr speziell, sie mit Laien und dann auch noch mit Jugendlichen auf die Bühne zu bringen, eine recht einmalige Angelegenheit.

Seit vielen Jahren ist dieses Format am Theater Ulm ein fester Bestandteil des Angebots für junge und junggebliebene Theaterbegeisterte. Mit Energie und einer Großportion Selbstironie stürzen wir uns ins bunte Chaos der Operettenwelt, feiern die Absurdität ihrer Situationen und Dialoge und lassen es ordentlich krachen. Operette ist lebendig und jung – vor allem am Theater Ulm. Wer mitmachen möchte sollte zwischen 15 und 25 Jahre alt sein. Singen muss man nicht zwingend können, aber man muss es wollen oder zumindest die Bereitschaft zu musikalischen Grenzüberschreitungen mitbringen. Der konkrete Stücktitel wird zu Beginn der Spielzeit bekannt gegeben.

 

Proben freitags, 15.00 – 17.45 Uhr
Leitung Helen Willis & Benjamin Künzel
Kosten 35 €

 

Premiere Samstag, 1. Juli 2023, 19.30 Uhr, Podium

Musikalische Leitung Helen Willis
Inszenierung Benjamin Künzel
Ausstattung Maike Häber
Licht Gerolf Haaga
Regieassistenz, Abendspielleitung, Inspizienz Lin Schanzenbacher